Sicherheit

Sicherheit – wer ist verantwortlich?

Für die Sicherheit von Aufzügen, für ihre Lebensdauer und Werterhaltung ist der Eigentümer verantwortlich. Er hat von Gesetzes wegen für eine regelmässige Wartung der Anlage zu sorgen. Da in der Schweiz rund 170’000 Aufzüge in Betrieb sind, ist die Durchführung von Wartungsarbeiten eine komplexe Herausforderung.


Gesetzliche Grundlagen und Normen

Gemäss Artikel 58 des Obligationenrechts haftet der Eigentümer für Schäden, die aus mangelhaftem Unterhalt eines Bauwerkes entstehen. Als Bauwerk gilt auch ein Aufzug. Der Eigentümer eines Aufzuges ist also schon aus präventiver Sicht gut beraten, seinen Aufzug fachgerecht warten zu lassen und allfällige Risiken für die Personensicherheit zu beheben.

Gemäss Produktehaftpflicht legt der Hersteller die Anzahl nötiger Revisionen fest. Weicht die Wartungsfirma davon ab, wird im Schadenfall überprüft, ob sie damit ihre Sorgfaltspflicht verletzt hat. Die Wartungsfirma ist auch verpflichtet, sich an bestehende Normen und gesetzliche Bestimmungen zu halten.

Europaweit harmonisierte Normen für die Aufzugswartung sind bei der Europäischen Normenkommission (CEN) in Vorbereitung. Die Schweiz ist Mitglied dieser Kommission und wird die Vorschriften daher ebenfalls einführen. 


Unterzeichnung der Sicherheits-Charta von SUVA

Die Lift AG hat die von der SUVA erarbeitete Sicherheits-Charta unterzeichnet. Wir setzen damit ein weiteres klares Zeichen für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz in unserer Firma.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Download.

Login

Close